• Eadweard Muybridge_o.T. (Bockspringender Mann) aus Animal Locomotion_1997_Lichtdruck. Sammlung FOTOGRAFIS der Bank Austria im Museum der Moderne Salzburg © Bildrecht Wien, 2015
  • Man Ray_Rayogramm_1922-26_Reprint 1966. Sammlung FOTOGRAFIS der Bank Austria im Museum der Moderne Salzburg © Man Ray Trust, Paris/Bildrecht Wien, 2015
  • Marcel Broodthaers_La soupe de Daguerre_1975_Farbfotografie, Collage. Sammlung FOTOGRAFIS der Bank Austria im Museum der Moderne Salzburg © Bildrecht Wien, 2015
  • Nina Rike Springer_swing over_Triptychon_2014_C-Print. Bank Austria Kunstsammlung, Wien © The artist
  • Pia Mayer_Ohne Titel (Strudengau)_2012_Farbfotografie, C-Print. Bank Austria Kunstsammlung, Wien © The artist
  • Pia Mayer_Schwarzwild_2011_Schwarz-Weiß-Fotografie_Baryt-Abzug. Bank Austria Kunstsammlung, Wien © The artist
  • Eadweard Muybridge_o.T. (Bockspringender Mann) aus Animal Locomotion_1997_Lichtdruck. Sammlung FOTOGRAFIS der Bank Austria im Museum der Moderne Salzburg © Bildrecht Wien, 2015
  • Man Ray_Rayogramm_1922-26_Reprint 1966. Sammlung FOTOGRAFIS der Bank Austria im Museum der Moderne Salzburg © Man Ray Trust, Paris/Bildrecht Wien, 2015
  • Marcel Broodthaers_La soupe de Daguerre_1975_Farbfotografie, Collage. Sammlung FOTOGRAFIS der Bank Austria im Museum der Moderne Salzburg © Bildrecht Wien, 2015
  • Nina Rike Springer_swing over_Triptychon_2014_C-Print. Bank Austria Kunstsammlung, Wien © The artist
  • Pia Mayer_Ohne Titel (Strudengau)_2012_Farbfotografie, C-Print. Bank Austria Kunstsammlung, Wien © The artist
  • Pia Mayer_Schwarzwild_2011_Schwarz-Weiß-Fotografie_Baryt-Abzug. Bank Austria Kunstsammlung, Wien © The artist

Reflexion. Selbstbesinnungen der Fotografie

collected #5

29.10.2015 - 31.01.2016

REFLEXION – Selbstbesinnungen der Fotografie ist die fünfte Ausgabe des Ausstellungsformats collected, bei dem in regelmäßigen Abständen ausgewählte Arbeiten aus der Bank Austria Kunstsammlung unter wechselnden thematischen Aspekten präsentiert werden. Der Fokus liegt dieses Mal auf medienreflexiven Praktiken der Fotografie: Künstlerinnen und Künstler haben, so die gängige Meinung, vor allem seit den konzeptuellen Strömungen der 1960er Jahren begonnen, die Fotografie nicht als Medium zu benutzen, das etwas abbildet, sondern das sich selbst zeigt. Dass allerdings die fotografische Selbstbezüglichkeit und -besinnung eine weit zurückreichende Tradition hat und auch in der zeitgenössischen Fotografie nach wie vor eine zentrale Reflexionsfolie ist, will die Ausstellung vor Augen führen.

Eadweard Muybridges für den Film richtungsweisende Bewegungsstudien, Man Rays Dunkelkammer-Experimente oder Herbert Bayers collagenartige Wirklichkeitsüberhöhungen treten in Dialog mit Positionen der österreichischen Gegenwarts-Fotografie von Tina Lechner, Pia Mayer, Anja Manfredi und Nina Rike Springer. Diese Fotografie ist etwas „Gemachtes“, ein geplantes Kalkül, ein autonomes künstlerisches Medium, das Wirklichkeit aus sich selbst erschafft und nicht länger dokumentiert. In der digitalen Moderne, im Zeitalter von Handykamera, Social Media und photogeshoppten Nachrichtenbildern, ist ein kritischer Umgang und Blick auf das bilderzeugende Medium jedoch notwendiger denn je. Selbstbefragungen der Fotografie und ein Nachdenken über deren Möglichkeiten, Grenzen, Defizite und ihre eigene Geschichte, finden dabei vor allem durch Bezugnahme zu anderen künstlerischen Ausdrucksformen wie Film, Tanz, Mode, Skulptur, Grafikdesign oder auch bildjournalistische Praktiken statt.

 

Künstlerinnen und Künstler:

Herbert Bayer
Marcel Broodthaers
Francis Joseph Bruguière
Lotte Jacobi
Hans Kupelwieser
Les Krims
Tina Lechner
Anja Manfredi
Pia Mayer
Duane Michals
László Moholy-Nagy
Eadweard Muybridge
Man Ray
Xanti Schawinsky
Nina Rike Springer

 


Kuratorin: Lisa Ortner-Kreil

 

Eröffnung: 28. Oktober 2015, 19:30

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Zurück zur Übersicht