Faszination Japan damals und heute

Führung

Kitagawa Utamaro, Elegante Personen im Stil Utamaros, um 1801, Farbholzschnitt, 35 x 23 cm © Privatbesitz, Wien

Donnerstag, 29. November 2018, 17:30

Gesprächsführung mit der Japankennerin und Journalistin Judith Brandner

Judith Brandner erzählt im Gespräch mit einer Kunstvermittlerin über die Faszination Japans und die vielen unterschiedlichen Gesichter: Sushi, Geisha, Kimono einerseits, High-Tech Roboter, Manga und Anime andererseits. Im Ausstellungsrundgang erfahren Sie, wie das Exotische und Fremdartige Einzug in die westliche Kunst hielt und bis heute nachwirkt.

mehr dazu Faszination Japan damals und heute

Kunstforums Xaver Mops

Wir präsentieren

Diesmal schreibe ich euch aus dem Regenbogenland: Japan liegt genau unter meiner Himmelsscheibe. Die neue Herbstausstellung zeigt uns, wie seit mehr als 150 Jahren die Beschäftigung mit japanischen Gegenstandswelten und Lebensweisen die europäische Kultur immer wieder verändert oder zumindest angeregt hat. Wir brauchen uns nur mit Art Déco auseinandersetzen, hier hat Japan auch die österreichischen Designer und Architekten in neue Züge gesetzt. Gleichzeitig vergessen wir nicht den Jugendstil und Schieles und Klimts Japan-Blicke.