Corona Art

Außenansicht Sherman 2 © leisure communications/Christian Jobst

In unserer Ausstellung „The Cindy Sherman Effect“ geht es um Transformation und Identität in der Kunst. Die derzeitige Pandemie, die uns mit vielen Ein- und Beschränkungen noch einige Zeit begleiten wird, kann zu einigen Reflexionen zum Thema Anlass geben. Sich künstlerisch auszudrücken ist eine Möglichkeit der persönlichen Aufarbeitung. Street Art und das Nachstellen berühmter Meisterwerke boomen international, mit Themenausstellungen rund um Corona ist künftig zu rechnen. Das Bank Austria Kunstforum Wien will nun wissen, wie Ihre Arbeiten aussehen. Was zeichnen, malen, fotografieren, formen Sie in Zeiten von Social Distancing?
 
Mailen Sie uns bis 19.7. Ihre Kunstwerke samt Kommentaren, was Sie bewegt, unsere Kuratorinnen werden Favoriten finden, wir werden diese über den Sommer posten und die besten im Herbst im Atelier des Bank Austria Kunstforums ausstellen.

Zu Gast bei Viktoria Pfefferstein- Ein interaktives Kunsterlebnis

Programm für Erwachsene

Kommen Sie in den virtuellen Kunstsalon von Viktoria Pfefferstein©. Es erwartet Sie ein geführtes, interaktives Video-Gespräch zu Werken aus der aktuellen Ausstellung „The Cindy Sherman Effect“ - mit einem etwas anderen Blick auf die Kunst. Seien Sie gespannt auf die neue Atmosphäre und die zwanglose Geselligkeit unserer Gastgeberin.
 
Termine: freitags, 22.5., 12.06., 26.06., 10.07., 19.00-20.00 (virtueller Einlass 18.45)
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter vermittlung@kunstforumwien.at
 
Nach erfolgreicher Anmeldung folgt ein Bestätigungsmail mit dem Link zum virtuellen Salon über die Plattform Zoom (kein Account notwendig).

mehr dazu Zu Gast bei Viktoria Pfefferstein- Ein interaktives Kunsterlebnis

Videopodcast zu Cindy Sherman

 

Hier haben Sie die Möglichkeit von Kuratorin Bettina M. Busse durch die Ausstellung geführt zu werden, auch wenn wir aktuell nicht offen haben!

Kunstforums Xaver Mops

Wir präsentieren

Cindy Shermans Foto-Welt begleitet die Ausstellung wie der Beginn eines neuen Sternenzelts. Ihr vielseitiges Rollenspiel ist heute nicht nur in der Kunstwelt gesellschaftlich verankert, ihr Werk gilt für viele nachfolgende Künstlerinnen und Künstler als Ausgangspunkt zum eigenen Umgang mit Transformation in der zeitgenössischen Kunst.

Social News