• Sultan Adler, Adlerkopf, 2018, Öl auf Leinwand, 33 x 40 cm © Courtesy the artist
  • Sultan Adler, Adlerkopf, 2018, Öl auf Leinwand, 33 x 40 cm © Courtesy the artist

Sultan Adler

Flying Ornament

3.8. – 14.8.2019

In Sultan Adlers künstlerischem Werk stellt der Adler eines von mehreren wiederkehrenden Motiven dar. Es ist für einen starken künstlerischen Charakter typisch, sich starke, traditionsreiche und symbolisch hoch aufgeladene Motive auszuwählen.
Für viele Menschen symbolisiert der Adler Stärke, Entschlossenheit, Führungsanspruch und Mut. Das Wesen des Vogels verbinden wir mit Freiheit, mit Erhabenheit und seine Symbolkraft steht für Wildheit und Adel, schon seit den Zeiten von Babylon, dem Alten Ägypten und dem Alten Rom, um nur einige Zivilisationen zu nennen. Der Adler verfügt auch über Verbindungen zur Spiritualität und verkörpert in manchen Kulturen die Stärke der Sonne, steht für die Lebenskraft.

Sultan Adler geht mit dem Greifvogel auf ihre eigene, künstlerische Weise um. Sie relativiert das Motiv mit allen seinen historischen Überfrachtungen, definiert seinen Charakter neu, fügt neue Aspekte hinzu, so daß sich in ihrem Werk reichlich Gelegenheit ergibt, eine eigene Stellung zum Sujet zu finden. Diese kann durch Transfer zu Neubewertungen und Umwidmungen auch anderer Gedankeninhalte führen. Der Adler wird in dieser Gemäldeserie zu einem Ausgangspunkt, zum generellen, vielgesichtigen Protagonisten. Er erhebt sich in die Lüfte, diesmal aber nicht als Beutemacher, sondern das Tier selbst wird zum Objekt visueller und geistiger Auseinandersetzung.
In einigen Kleinformaten ist der eigentliche Vogelcharakter extrem reduziert, die dickschichtig gemalten Vignetten erinnern eher an historische, minimalistische Portraits denn an wirkliche Tierdarstellungen. In manchen Gemälden wirkt der Adler fast, als tarne er sich im Hintergrund einer üppigen, gefleckt-abstrahierten Botanik.
Oft finden wir die Vogel-Formen auch auf einem weiteren, wichtigen Gegenstand in Adlers Kunst: verwoben im Muster eines (orientalischen) Teppichs.
Sultan Adler (Acar) wurde 1975 in Bremen geboren. Ihren kulturellen Hintergrund - sie hat türkische Wurzeln - verbindet sie auf spannende Weise mit westlichen Bildtraditionen. Das Ornamentale zieht sich dabei als roter Faden durch ihr Oeuvre. Somit verknüpft diese Ausstellung nicht nur im Titel Flying Ornament beide Themengruppen.
Sultan Adlers Arbeit wurde mit vielfachen Stipendien gefördert, so zuletzt 2018 als Artist in Residence in Ayvalik/Istanbul, u.a. 2015 durch die Karin Abt-Straubinger Stiftung und durch das Atelier Programm der Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten, 2012 mit dem Artist in Residence Berlin des Senators für Kultur Bremen und dem Artist in Residence Bodrum/Art Suites Gallery Istanbul, sowie 2008 durch Summer Art Painters/Educult im MuseumsQuartier, Wien.
Sultan Adler lebt und arbeitet zur Zeit in Istanbul.
 

Zurück zur Übersicht