• Bernd Kirschner, be_water, 2018, Öl auf Leinwand, 40 x 60 cm © Courtesy the artist
  • Bernd Kirschner, be_water, 2018, Öl auf Leinwand, 40 x 60 cm © Courtesy the artist

Bernd Kirschner

Orakel

15.8. – 28.8.2019

Wasser ist das zentrale Element in Bernd Kirschners Malerei. Der Mensch besteht überwiegend aus dieser Substanz, und seit jeher ranken sich Schöpfungsmythen fast aller Kulturen um das lebensspendende Naß. Wasser gibt der physikalischen Grundlagenforschung bis heute Rätsel auf. Der 1980 im bayerischen Memmingen geborene Künstler greift in seinem Werk die Kraft des Wassers und dessen Geheimnis auf.

Er hinterfragt in seinen Gemälden diesen spannungsreichen Zusammenhang zwischen Mysterium und Transparenz. Hinter zahlreichen, übereinander gemalten durchsichtigen Farbschichten finden sich phantastische Landschaften und Figurengruppen, allesamt nur angedeutet, verschleiert auftauchend hinter einer Art Nebel und Dunst, oder in sorgsam konstruierten Spiegelungen.

„Jedes Bild birgt ein Geheimnis, das wir in einer ‚präzisen Offenheit‘ selbst entdecken können. Dies geschieht oft unterbewusst. Wenn man sich darauf einlassen möchte, dann findet eine Metamorphose von Farbmaterie zu einer neuen Bildwelt statt“ sagt Kirschner.

Diese Arbeiten sind gegenständlich und abstrakt zugleich. Figurative Elemente werden der wirklichen Welt entnommen und als Versatzstücke in Farbräume integriert. Dadurch ergibt sich ein Bild, das auf das Wesentliche reduziert ist. Das eigentliche Gesamtbild entsteht also erst im unserem Kopf.

Bernd Kirschner studierte Freie Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Sein Werk wurde mit zahlreichen Stipendien ausgezeichnet, u.a. in den Jahren 2002 und 2004 mit dem Akademiepreis der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, 2011 erhielt er das Beijing Studio Scholarship, 2013 das Atelierstipendium Künstlerhaus Edenkoben und 2015 das Residency Scholarship der Art Factory Budapest. Seit 2017 ist er Gastprofessor in Hangzhou/China. Bernd Kirschner lebt und arbeitet in Konstanz am Bodensee.
 

Zurück zur Übersicht