• SenatrA © Emese Benko & Robert Lunak
  • SenatrA © Szymon Brodziak
  • SenatrA © Emese Benko & Robert Lunak
  • SenatrA © Emese Benko & Robert Lunak
  • SenatrA © Emese Benko & Robert Lunak
  • SenatrA © Szymon Brodziak
  • SenatrA © Emese Benko & Robert Lunak
  • SenatrA © Emese Benko & Robert Lunak

SenatrA: Heartbeats

31.01.-11.02.2020

Die in Wien und Moskau arbeitende Künstlerin SenatrA (24) zeigt ihren neuen Malerei-Zyklus „Heartbeats“ im tresor des Bank Austria Kunstforums. Bei der Vernissage am 30. Jänner ab 18.30 Uhr wird auch ihr neuer Katalog mit Texten von Angela Stief und Fotos von Szymon Brodziak vorgestellt.

Die großformatigen Werke (bis 200x300 cm) sind gänzlich abstrakt ausgeführt. SenatrA arbeitet mit Acrylfarben und Spray auf Leinen und nutzt vereinzelt auch Collagen als Maluntergrund – seien es Ausschnitte aus Büchern, Medien, oder ihre eigenen handgeschriebenen Gedichte. Sie arbeitet mit fließenden Bewegungen, unregelmäßigen Rhythmen, harten Kontrasten und subtilen Übergängen und kreiert Wirklichkeit durch Darstellung von Emotionen. SenatrAs Bilder sind an den Stil der Street Art und der Grafittikunst angelehnt. Jedes Bild entsteht aus einem Guss, ohne Unterbrechung – „Malen von Alpha bis Omega“, wie die Kunsthistorikerin und Kuratorin Angela Stief SenatrAs Kunst beschreibt.

Der Künstlername SenatrA ist ein Akronym des persönlichen Namens der Künstlerin. Er ist Teil des Konzepts einer ästhetischen Entgrenzung eines offenen Kunstwerkes, das dem Betrachter keine Einschränkungen im Austausch mit dem Werk vorgibt.

Kuratorin: Anne Avramut

Vernissage am 30. Jänner 18:30

Zurück zur Übersicht