• Mirjam Baker, Filmstill Nr. 1 (aus der Installation „Staub“) © Mirjam Baker
  • Mirjam Baker, Filmstill Nr. 3 (aus der Installation „Staub“) © Mirjam Baker
  • Mirjam Baker, Filmstill Nr. 8 (aus der Installation „Staub“) © Mirjam Baker
  • Mirjam Baker, Filmstill Nr. 1 (aus der Installation „Staub“) © Mirjam Baker
  • Mirjam Baker, Filmstill Nr. 3 (aus der Installation „Staub“) © Mirjam Baker
  • Mirjam Baker, Filmstill Nr. 8 (aus der Installation „Staub“) © Mirjam Baker

Mirjam Baker

Staub

6.10. – 21.11. 2021

Die Künstlerin Mirjam Baker taucht im Frühjahr 2021 den tresor im Bank Austria Kunstforum Wien in Farbe(n): In den zwölf Sequenzen der Installation Staub treten die Betrachtenden in vibrierende Farbflächen ein – von sattem Purpur über kräftiges Magenta bis zu intensivem Phthaloblau. Mit hochfeinem Pigment gemalt und als Film animiert, entwickeln die monochromen Projektionen in der Betrachtung eine nuancierte Räumlichkeit.

Den Soundtrack zu Staub entwickelte Baker in Zusammenarbeit mit Carl Ludwig Hübsch, vertont wurde er von der Bassflötistin Angelika Sheridan. Akustische und visuelle Wahrnehmung werden in dieser die Medien Malerei, Film und Ton verschränkenden Installation erweitert, Monochromie und Monotonie eröffnen neue sinnliche Erfahrungsräume.

Mirjam Baker, geboren 1985 in Melk, lebt und arbeitet seit 2014 in Köln an den Schnittstellen von Film und Malerei. Sie studierte am Royal College of Art in London und an der Fachhochschule St. Pölten. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, darunter den Daler-Rowney-Preis des Royal College of Art, London, den Hubert-Sielecki-Preis, Wien, und den Künstlerhauspreis Wien sowie mehrfache Kurzfilmförderungen durch die Film- und Medienstiftung NRW, das Bunderskanzleramt Österreich und das Land Niederösterreich. Ihre Arbeiten werden regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Film- und Medienstiftung NRW

 

Kuratiert von Veronika Rudorfer

Zurück zur Übersicht