• Otto Zitko, Ohne Titel, 1989, Russ/ Hinterglas © Courtesy of the Artist, Bank Austria Kunstsammlung
  • Siegfried Anzinger, Ohne Titel, 1981, Acryl auf Leinwand, 190 x 160 cm © courtesy of the Artist
  • Franz West, Der grüne Punkt, 1983, Mischtechnik auf Zeitungspapier, 50 x 65 cm © courtesy of the Artist
  • Otto Zitko, Ohne Titel, 1989, Russ/ Hinterglas © Courtesy of the Artist, Bank Austria Kunstsammlung
  • Siegfried Anzinger, Ohne Titel, 1981, Acryl auf Leinwand, 190 x 160 cm © courtesy of the Artist
  • Franz West, Der grüne Punkt, 1983, Mischtechnik auf Zeitungspapier, 50 x 65 cm © courtesy of the Artist

Die 80er: Neue Malerei

Collected #1

27.05.2011 – 10.07.2011

ERÖFFNUNG: 26.5.2011

Künstlergespräch mit Christian Ludwig Attersee am 7.6.2011 ab 19 Uhr im tresor

Siegfried Anzinger / Christian Ludwig Attersee / Erwin Bohatsch / Herbert Brandl / Gunter Damisch / Alfred Klinkan / Kurt Kocherscheidt / Maria Lassnig / Alois Mosbacher / Hubert Scheibl / Roman Scheidl / Hubert Schmalix / Walter Vopava / Franz West / Otto Zitko

Die Bank Austria verfügt über einer der führenden Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst in Österreich. Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Collected“ wird ab nun einmal jährlich ein spezifischer Blick auf das umfassende Portfolio geworfen.

Das erste Ausstellungskapitel befasst sich mit der Situation der Malerei in den 1980er Jahren, ein Jahrzehnt, das vorwiegend von einem Comeback dieses Mediums geprägt war. Auf den intellektuell asketischen Konzeptualismus folgte eine wahre Bilderflut voller Sinnlichkeit und Verve; ein stilistischer Pluralismus, der Figuration und Abstraktion selbstverständlich miteinander vereint. Bestimmend ist eine gegenständlich expressive Bildsprache, die fabulierende Poetik und archaische Gegenwelten miteinbezieht. Auf der andren Seite erlebt die abstrakte Malerei in der Folge des Informel und des Wiener Aktionismus eine Erneuerung, oft verbunden mit landschaftsbezogenen Strukturen, ohne jedoch einer impressionistischen Mimesis anheimzufallen. Im Laufe des Jahrzehnts ist eine „Kultivierung“ des Malerischen hin zur sensiblisierten Gestik spürbar.

Kurator: Florian Steininger

Zurück zur Übersicht