Presse

Ausstellungsvorschau

Freyung 8 © Bankaustria Kunstforum/oreste.cc

Laden Sie die Ausstellungsvorschau des Bank Austria Kunstforum Wien hier als DOCX herunter (Stand: 2020-12-08).

Laden Sie die Ausstellungsvorschau des Bank Austria Kunstforum Wien hier als PDF herunter (Stand: 2020-12-08).

Bilder zum Bank Austria Kunstforum Wien und den Ausstellungen finden Sie in der Mediendatenbank.

Gerhard Richter: Landschaft

Die Ausstellung ist im Bank Austria Kunstforum Wien von 1. Oktober 2020 bis 14. Februar 2021 zu sehen und entsteht in Kooperation mit dem Kunsthaus Zürich.

Venedig (Treppe), 1985 Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm, GR 586-3 Gift of Edlis Neeson Collection © Gerhard Richter 2020, Bildrecht Wien

Bilder zur Ausstellung in der Mediendatenbank

Videos zur Ausstellung auf YouTube

Wien – Allen Umständen zum Trotz hat sich das Bank Austria Kunstforum Wien entschlossen, an seinem Ausstellungsprogramm festzuhalten. Nicht zuletzt, weil die langjährig geplante Herbstausstellung einen in Wien ganz besonders seltenen Gast in das Ausstellungshaus auf der Freyung holt: Gerhard Richter (geboren 1932 in Dresden, lebt und arbeitet in Köln), der als der bedeutendste lebende Maler der Welt gilt, zeigt im Bank Austria Kunstforum Wien eine Retrospektive seiner Landschaftsbilder. Wie kaum ein anderes Sujet hat die Landschaft Richters künstlerisches Interesse gefesselt und ihn immer wieder zu neuen Bildlösungen angetrieben: Die Ausstellung „Gerhard Richter: Landschaft“ versammelt über 130 Bilder, Zeichnungen, Druckgrafiken, Fotoarbeiten, Künstlerbücher und Objekte von 50 internationalen Leihgeberinnen und Leihgebern. Das Projekt unterstreicht die Wichtigkeit dieses Genres für den deutschen Künstler, der dieses Jahr seinen 88. Geburtstag gefeiert hat. Es ist die bis dato größte Ausstellung weltweit, die ausschließlich Richters Landschaften gewidmet ist – einem Genre, mit dem er sich seit 1963 durchgehend beschäftigt hat. Einige der im Bank Austria Kunstforum Wien ausgestellten Werke sind bisher noch nie öffentlich gezeigt worden.

mehr dazu Gerhard Richter: Landschaft

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in erster Hybrid-Ausstellung im Bank Austria Kunstforum Wien

„wenn man spricht ist immer jetzt – sonst nicht“ ist bis 7. März 2021 bei freiem Eintritt digital und analog im tresor im Bank Austria Kunstforum Wien zu sehen. Videos und Kurzfilme bringen die Schau auf alle Bildschirme.

Herta Müller © Stephanie von Becker

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank

Video zur Meldung auf YouTube

Wien – Am 9. Dezember 2020 öffnet im Bank Austria Kunstforum Wien die erste vollkommen hybrid geplante Ausstellung, die sowohl digital als auch – je nach Covid-19-Vorgaben der österreichischen Bundesregierung – analog zu sehen sein wird. Den digitalen Auftakt macht ein mit Herta Müller in Wien und Berlin gestaltetes Video, das am Eröffnungstag im YouTube-Kanal des Ausstellungshauses zu sehen wird. Die Kuratorinnen Bettina M. Busse und Veronika Rudorfer sprechen in einem Ausstellungsrundgang über ihre Zugänge zu Müllers Collagen in der Schau „wenn man spricht ist immer jetzt – sonst nicht“.

mehr dazu Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in erster Hybrid-Ausstellung im Bank Austria Kunstforum Wien

Kontakt

Für weitere Fragen, zusätzliches Material, Aufnahmegenehmigungen etc. wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro:

Mag. Dr. Wolfgang Lamprecht
leisure communications
Tel: +43 664 8563002
wlamprecht@leisure.at

Alexander Khaelss-Khaelssberg
leisure communications
Tel: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at