Presse

The Cindy Sherman Effect. Identität und Transformation in der zeitgenössischen Kunst

Die Ausstellung im Bank Austria Kunstforum Wien zeigt rund 80 Werke von 21 Künstlerinnen und Künstlern mit mehreren vielteiligen Arbeiten. Zu sehen von 29. Jänner bis 21. Juni 2020 im Ausstellungshaus auf der Wiener Freyung.

Cindy Sherman, Untitled #93, 1981 © Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York

Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank

Video der Pressekonferenz auf https://www.youtube.com/watch?v=bbOcsyYn1_4

Wien – Im Frühjahr 2020 präsentiert das Bank Austria Kunstforum Wien „The Cindy Sherman Effect. Identität und Transformation in der zeitgenössischen Kunst“. Die Ausstellung behandelt mit den Themen Identität, deren Konstruktion und Formen ihrer Transformation zentrale Fragestellungen der zeitgenössischen Kunst und Gesellschaft. Neue Technologien, wie das Internet, Genmanipulation oder Klonen, geben vermehrt Anlass dazu, über den Begriff Identität im Sinn von Subjektgenerierung und -definition nachzudenken.

Ausgehend von Cindy Shermans Werk, das gekennzeichnet ist von einer konsequenten und kritisch bis provokativen Hinterfragung der Konstruktion von Identitäten, und dessen Bildwelten sich aus der überwältigenden Bilderflut von Fernsehen, Filmen, Magazinen, dem World Wide Web und der Kunstgeschichte speisen, wird in Form von Gegenüberstellungen von Werken Cindy Shermans und zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern Themen wie Dekonstruktion des Portraits sowie kultureller, geschlechterspezifischer und sexueller Stereotypen sowie Konstruktion und Fiktion von Identität untersucht.

mehr dazu The Cindy Sherman Effect. Identität und Transformation in der zeitgenössischen Kunst

Ausstellungsvorschau

Freyung 8 © Bankaustria Kunstforum/oreste.cc

Laden Sie die Ausstellungsvorschau des Bank Austria Kunstforum Wien hier als DOCX herunter (Stand: 2020-03-27).

Laden Sie die Ausstellungsvorschau des Bank Austria Kunstforum Wien hier als PDF herunter (Stand: 2020-03-27).

Bilder zum Bank Austria Kunstforum Wien und den Ausstellungen finden Sie in der Mediendatenbank.

Akkreditierung

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich zu unserer Pressekonferenz zu akkreditieren.
Hier gehts zur Online Akkreditierung.

Kontakt

Für weitere Fragen, zusätzliches Material, Aufnahmegenehmigungen etc. wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro:

Mag. Dr. Wolfgang Lamprecht
leisure communications
Tel: +43 664 8563002
wlamprecht@leisure.at

Alexander Khaelss-Khaelssberg
leisure communications
Tel: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at